hautnah & wohlfuehlen
  Startseite | Kontakt | Impressum

Heilfasten


  • Termine von hautnah & wohlfuehlen finden Sie hier

  • Du bist was Du isst

     

    * Vom Darm hängt alles ab

    Alle Stoffwechselvorgänge sind abhängig davon, dass wir unserem Körper regelmäßig Nahrung zuführen, und zwar die richtige Nahrung, die optimal verwertet werden kann und den Organismus funktionsfähig erhält.

     * Gesunder Darm gesunder Mensch

    Wollen Sie sich fit fühlen und das den ganzen Tag, häufige Erkältungen loswerden und eine glatte Haut haben wollen, dann befassen Sie sich mit Ihrem Darm und unterstützen Sie ihn bei seiner Tätigkeit. Nur ein gesunder Darm kann die wichtigen Aufgaben wahrnehmen, die ihm dabei zufällt. Die Gesundheit des gesamten Organismus baut auf einen gesunden Darm auf. Ist er in seiner Funktion geschwächt, stellen sich nicht nur Beschwerden ein, die direkt mit ihm in Zusammenhang stehen, z. B. Blähungen, Verstopfung oder Durchfall. Viele chronische Beschwerden und Erkrankungen haben häufig ihre Ursachen in einem überlasteten Darm, der dann seinen Aufgaben nicht mehr gewachsen ist. Kopfschmerzen, Migräne, Hautprobleme, Stoffwechselstörungen, Gelenkserkrankungen und rheumatische Beschwerden zählen dazu.

     * Bewusst essen

    Die Hektik im Alltag lässt uns das Bewusstsein vergessen, denn wir leben weil wir essen! Genießen Sie jeden Bissen einer Speise , schmecken Sie welche Gewürze und Kräuter zur Zubereitung verwendet wurden?

     * Gut gekaut ist halb verdaut

     Diese Vorarbeit übernehmen die Zähne, denn Sie zerkleinern und zermahlen die Nahrung. Nur wer gut kaut, speichelt die Nahrung gleichzeitig ein, so dass erste Verdauungsenzyme schon mit dem Zerlegungsprozess beginnen können. Gut gekaute und eingespeichelte Nahrung belastet den Magen nicht. So bleibt die Zeit, das Sättigungssignal des Magens wahrzunehmen.

    * Ein Organ mit vielfältigen Aufgaben

     Der Verdauungsapparat und im besonderen der Darm erfüllen eine Vielzahl anderer wichtiger Funktionen für den Gesamtorganismus. So befindet sich z. B. im Dünndarm eine sehr große Anzahl von Abwehrzellen des Immunsystems. In einem gesunden Darm werden Viren und Bakterien bekämpft, und eine gesunde Darmschleimhaut hält sie zurück, so dass sie nicht in den übrigen Körper gelangen können.

     * Die Darmflora

     Im Darm lebt ein Milliardenheer symbiotischer Bakterien. Das sind Mikroorganismen, die mit uns zum beiderseitigem Vorteil zusammenleben. Sie ernähren sich von Nahrungsbestandteilen, die für den Menschen unbrauchbar sind. Daraus erzeugen sie für uns natürliche Stoffe, z. B. verschiedene Vitamine und Spurenelemente. Außerdem übernehmen diese Bakterien verschiedenste biochemische Aufgaben, beispielsweise den Abbau von Gallensäften. 

    Wie fit ist Ihr Darm ???

    Bei einem gesunden Menschen dauert eine komplette Darmpassage von der Nahrungsaufnahme bis zur Ausscheidung rund 18 Stunden.
    Dieser Zeitwert ist ein wichtiger Anhaltspunkt für die Gesundheit Ihres Verdauungsapparates.

    So können Sie die Funktionstüchtigkeit Ihres Darms selbst überprüfen:

    Essen Sie an einem Tag morgens und abends Weißbrot mit Butter, Quark und Honig. Mittags steht eine große Portion gekochter
    Spinat auf dem Speiseplan, dazu nach Geschmack grüner Salat.

    Vermeiden Sie Zwischenmahlzeiten!!!

    Sie werden daraufhin deutlich abgesetzt einmal hellen, dann grüngefärbten und wiederum hellen Stuhl haben.
    Prüfen Sie die Zeit:

    Es sollten nicht mehr als 18 Stunden nach den entsprechenden Mahlzeiten vergangen sein.

    Andernfalls liegt eine Verdauungsstörung vor!!!


    Drei berühmte " S "

    SCHONUNG SÄUBERUNG - SCHULUNG

     * Die Schonung

     Den besten Arzt trägt jeder in sich selbst! Ob Krankheit oder Verletzung, der Organismus hat fast immer genügend Kraft, sich selbst zu regenerieren und zu heilen. Man muß ihm nur die nötige Zeit und die Chance dazu geben, dass heißt, man muss ihn bestmöglich schonen. Für den Verdauungsapparat bedeutet Schonung die maximale Entlastung von schwerverdaubaren Nahrungsmitteln. Diesbezüglich sind die Grundlagen für diese Form des Heilfastens

     * Die Säuberung

     Die zweite wichtige Aufgabe neben der Regeneration durch Schonung ist die Säuberung. Welche sich zusammensetzt aus:

    •  Ausscheidung von zersetzten Nahrungsmitteln im Darmrohr
    •  Schlackstoffe werden Abgebaut d.h. schädliche  Stoffwechselprodukte welche im Körper abgelagert wurden
    • Organismus wid entsäuert

     * Die Schulung

     Massagetechniken der manuellen Bauchmassage (Colonmassage) unterstützen den Darm bei seinem Lernprozess der optimalen Verdauung.



    Startseite | Kontakt | Impressum

    Copyright © 2007 by Andreas Kullmann.